Tasty – Das Original | Leseprobe read’n’go

Schriftgröße anpassen

Scroll' los!

Hallo! Hier ist Einfach Tasty!

So muss ein Kochbuch sein: Den Moment, wenn du diesen ganz besonderen Kniff entdeckst, der dein Kochrepertoire für immer verändert, wirst du nie vergessen. Tasty ist die Begeisterung, wenn etwas, das du beim Kochen noch nie ausprobiert hast, auf Anhieb gelingt!

Ob dein Pizzateig glänzen soll oder du deine alltägliche Müslischüssel pimpen willst – Tasty – Das Original zeigt dir alle Tricks. Denn Kochen sollte weder eine Geheimkunst sein, noch dein ganzes Wochenende in Anspruch nehmen, noch so viele Zutaten erfordern, dass du mit der Suche danach Stunden beschäftigt bist.

Das Resultat wird hier immer lecker sein und Spaß ohne jeden Stress machen. Das sind Tasty-Rezepte: mit Spaß beim Kochen und Genuss beim Essen. Hier kommen deine neuen Lieblingsrezepte, die du jeden Tag zubereiten möchtest.

Tasty #1: Tropisches Ananas-Hühnchen

Tropisches Ananas-Hühnchen

Dieses tropische Hühnchengericht verwendet Ananas sowohl als geschmackliche Zutat als auch als Serviergefäß. Achte beim Kauf einer ganzen Ananas darauf, dass sie wirklich nach Ananas duftet – dies sowie eine intensive gelbe Farbe, die durch die Schale blitzt, zeigt, dass die Frucht reif ist.


Zutaten für 2 Personen:
1 große Ananas
2 EL Erdnuss- oder Pflanzenöl
6 Hähnchenkeulen ohne Haut und Knochen, in mundgerechte Stücke geschnitten
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 EL Hoisin-Sauce
1 EL Sojasauce
1 EL brauner Zucker
1 EL Knoblauchpaste
120 ml Hühnerfond
Reis zum Servieren
Sesamsamen zum Servieren

 


Die Ananas mit einem scharfen Messer vorsichtig längs halbieren. Das Fruchtfleisch am Rand mit der Messerspitze von der Schale lösen, dabei darauf achten, dass diese nicht verletzt wird. Das Fruchtfleisch kreuz und quer einschneiden, mit einem Löffel aus der Schale heben und beiseitestellen. Den harten Mittelteil wegwerfen.


In einem 4 Liter fassenden Topf auf mittlerer Stufe das Öl erhitzen. Das Hähnchenfleisch dazugeben, salzen und pfeffern und ca. 10 Minuten braten, bis es braun und durchgegart ist. Das Fleisch herausnehmen und beiseitestellen.


Ananasfleisch, Hoisin- und Sojasauce, braunen Zucker und Knoblauchpaste in den Topf geben und ein paar Minuten anbraten. Den Hühnerfond einrühren, zum Kochen bringen und unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis die Sauce reduziert und eingedickt ist.


Das Hähnchenfleisch wieder in den Topf geben und unterrühren, bis es gleichmäßig von Sauce überzogen ist. Mit Reis in die ausgehöhlten Ananashälften füllen und mit Sesam bestreuen.

Tasty #2: Ofen-Ratatouille

Ofen-Ratatouille

Gemüsebeilagen stehen selten im Rampenlicht – nach Ratatouille aber wurde sogar ein Kinofilm benannt. Der französische Name verleiht dem Gericht eine gewisse Exklusivität – die Zutaten findest du jedenfalls in jedem Lebensmittelladen. Unser Rezept hat noch einen zusätzlichen Vorteil: Statt ständig am Herd zu stehen, schichtest du die Zutaten einfach ein, legst den Deckel auf und lässt sie im Ofen garen. Vielleicht ist es Zeit für eine Fortsetzung von »Ratatouille« …

 

Für 8 Personen

Gemüse:
2 Auberginen
6 Roma-Tomaten
2 gelbe Kürbisse
2 Zucchini

Sauce:
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel, gewürfelt
4 Knoblauchzehen, gehackt
jeweils 1 rote und gelbe Paprikaschote, gewürfelt
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 Dose stückige Tomaten (800 g)
2 EL frisches Basilikum
(8 –10 Blättchen), gehackt

Kräuterwürze:
2 EL frisches Basilikum (8 –10 Blättchen), gehackt
1 TL Knoblauch, gehackt
2 EL frische Petersilie, gehackt
2 TL frischer Thymian
Salz und Pfeffer, nach Geschmack
4 EL Olivenöl


Den Backofen auf 190 °C vorheizen.


Auberginen, Tomaten, Kürbisse und Zucchini in 1,5 Millimeter dicke Scheiben schneiden und beiseitestellen.


In einer ofenfesten Pfanne (30 cm Durchmesser) das Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Paprikaschoten darin weich braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann die stückigen Tomaten dazugeben und gründlich verrühren. Den Herd abschalten und das Basilikum hinzufügen. Noch einmal durchrühren und die Oberfläche mit einem Spachtel glatt streichen.


Die Gemüsescheiben in einem abwechselnden Muster (z. B. Aubergine – Tomate – Kürbis – Zucchini) von außen nach innen auf der Sauce anordnen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Mit Alufolie abdecken und 40 Minuten im Ofen backen. Die Folie entfernen und das Gemüse in weiteren ca. 20 Minuten weich backen.


Die Zutaten für die Kräutermischung verrühren und über das Ratatouille geben.


Warm als Hauptgericht oder Beilage servieren. Das Ratatouille schmeckt auch am nächsten Tag exzellent – dann mit Alufolie abdecken und im Ofen bei 180 °C oder in der Mikrowelle aufwärmen.

Ofen-Ratatouille

Tasty #3: Magische Schokokugel

Magische Schokokugel

Für dieses Rezept benötigst du eine befüllbare Acrylkugel, die sich aber problemlos beschaffen lässt. Der Rest gelingt relativ leicht, und das Ergebnis ist definitiv ein Hingucker.

Zutaten für 2 Personen:
230 g Milchschokolade, gehackt oder in Chips
2 Brownies, nach Wunsch zubereitet
gemischte Beeren zum Servieren
Eiscreme zum Servieren
230 g dunkle Schokolade, 70 % Kakaoanteil, gehackt
250 g Crème double

Außerdem:
befüllbare Acrylkugel (15 cm), erhältlich in Bastel- und Backwarenläden sowie im Online-Handel


Die Milchschokolade in der Mikrowelle in 20-Sekunden-Intervallen schmelzen, dazwischen durchrühren.


Die Acrylkugel öffnen und innen mit leicht eingeöltem Küchenpapier auswischen. Die Schokolade in eine Hälfte gießen. Die Kugel schließen und drehen, sodass sich die Schokolade gleichmäßig darin verteilt. Weitere 5 Minuten langsam rotieren. Falls nötig, etwas schütteln, damit alle Stellen überzogen werden. Die Kugel ins Tiefkühlfach legen und drei- bis viermal jeweils nach 2 Minuten leicht kippen. Die Schokolade sollte dann gehärtet sein. Mindestens 30 Minuten tiefkühlen.


Die Kugel herausnehmen, vorsichtig öffnen und die Acrylkugel von der Schokolade lösen. Zügig arbeiten und die Schokokugel nicht zu lange mit warmen Händen berühren – eventuell sofort nach Entfernen der Acrylkugel erneut für ein paar Minuten ins Tiefkühlfach legen.


Eine flache Schüssel mit warmem Wasser ausspülen, gründlich trocknen und umgedreht auf die Arbeitsfläche stellen. Die Schokokugel auf die warme Schüssel setzen.


Sanft drehen, ohne zu viel Druck auszuüben, damit unten eine Öffnung entsteht. Mit Küchenpapier die Kugel vor Fingerabdrücken schützen. Bei Bedarf die Schüssel ein paarmal erneut erwärmen und trocknen, weil sie etwas abkühlt. Die Kugel wieder ins Tiefkühlfach geben.


Auf einem großen Teller die Brownies aufeinander- und rundum Beeren legen. 1 Eiskugel auf die Brownies geben, dann langsam die Schokokugel mit der Öffnung nach unten daraufsetzen. Um unperfekte Stellen am Sockel zu verdecken, rundherum weitere Beeren platzieren.


Dunkle Schokolade mit Crème double in der Mikrowelle in 20-Sekunden-Intervallen schmelzen und die Schokokugel nach dem Servieren in kreisenden Bewegungen übergießen.

Na, Hunger bekommen? Dann hol dir jetzt das offizielle Tasty Kochbuch!

Jetzt kaufen!
17,-€ / 13,99€

Das offizielle Tasty-Kochbuch!

TASTY is a trademark of BuzzFeed, Inc., and used under license. All rights reserved.