Chusita: Sex – Was du schon immer wissen wolltest | Leseprobe read’n’go

Schriftgröße anpassen

SCROLLE, UM DIE LESEPROBE ZU STARTEN

Endlich ein vernünftiges Buch über Sex!

Was passiert beim ersten Mal? Wie bekommt man einen Orgasmus? Können Mädchen ejakulieren? Woher weiß ich, ob ich schwul bin? Was ist ein Cunnilingus? Und eine 69? Was, wenn das Kondom reißt?

Diese und viele andere Fragen beantwortet die spanische YouTuberin Chusita in ihrem Buch, das kein Blatt vor den Mund nimmt. In »Sex. Was du schon immer wissen wolltest« geht es vor allem darum, den eigenen Körper kennenzulernen und zu erfahren, was Lust macht. Mit Illustrationen im Comicstil vermittelt dieses Buch vorurteilsfrei und auf Augenhöhe, wie man Spaß an Sex haben kann.

 

Na, hast du Lust, reinzuschauen?

😎

Legen wir los!

Um etwas von diesem Buch zu haben, reicht es schon, wenn du bereit dazu bist, über Sex zu reden. Reden, genau: Auch wenn das hier in einem Buch steht, hoffe ich doch, dass beim Lesen daraus so etwas wie ein Gespräch zwischen dir und mir wird. Ein Gespräch über Sex – offen, ausführlich und ohne Tabus.

 

Worum geht’s?

Auf 160 Seiten um alles, was mit Sex zu tun hat! Also, ganz von Anfang an, von den ersten sexuellen Regungen bis zum Praktizieren von Sex in all seinen Varianten. Darum, wie sich die unterschiedlichen Körperteile anfühlen, über das Entdecken der eigenen sexuellen Identität, die ersten körperlichen Aktivitäten und welche unterschiedlichen Beziehungen sich zu anderen Menschen daraus entwickeln. Außerdem sprechen wir über dieses ganz besondere, intime Verhältnis, das jeder zu seinem eigenen Körper hat, von den ersten Schritten als Paar bis … zu mehr! 😏

Ganz wichtig ist mir Folgendes: Ich werde dir nicht sagen, ob du Sex haben oder es lassen sollst. Das ist allein deine Sache. Was ich dir erzählen werde, ist alles, was du wissen musst, wenn du so weit bist. Damit du bereit dafür bist. Im Inhaltsverzeichnis findest du, worum es im Einzelnen geht, und am Schluss des Buches ein Glossar mit hilfreichen Definitionen.

– Deine Chusita

 

Im Einzelnen

😅 Körper und Lust: Entdecke dich

⚤ Sexuelle Identität und Anziehung

😘 Das Vorab: Beziehungen, der perfekte Augenblick und ganz wichtig: Schutz!

❤️ Jetzt geht’s los: Masturbation und Annäherung

‼️ 🛏️ Kommen wir zur Sache: Wir tun es 

 

Für wen ist das Buch gedacht?

Für alle, die mehr wissen wollen. Sex unter achtzehn ist kein Muss, aber das bedeutet nicht, dass du nicht gut informiert sein kannst. Du kannst jemanden anhimmeln, ohne Sex zu haben, kannst anfangen, ein bisschen herumzuprobieren oder dich ganz darauf einlassen. Alles ist gut, solange Sex mit Lust, bewusst und einvernehmlich stattfindet.

 

Was findest du im Buch?

Diese Leseprobe gibt dir einen kleinen Vorgeschmack auf all die Erklärungen, Beschreibungen, Ideen, Anekdoten, Lügenmärchen, Besonderheiten und Tipps, die du im Buch finden wirst. Außerdem beantworte ich Fragen, die ihr mir geschickt habt. Es gibt Tests, um herauszufinden, wo du gerade stehst und wie weit du in deiner Entwicklung bist. Spiele und Spielregeln. Und viele Beispiele, in denen sich jeder von euch wiederfinden kann.

Du kannst das Buch wie jedes Buch lesen, also einfach vom Anfang bis zum Ende, Seite für Seite. Du kannst aber auch irgendwo einsteigen, zum Beispiel mit den Tests, oder erst die coolen Comics anschauen, die zeigen, was Sache ist, um dich dann in die Texte zu vertiefen. Und du kannst dieses Buch wie einen Ratgeber lesen, um Antworten auf konkrete Fragen zu finden oder um Pläne für deine sexuelle Zukunft zu schmieden, jetzt, wo du Bescheid weißt. Ganz wie du magst. Eins wünsche ich dir auf jeden Fall: Viel Spaß dabei!

Warum sprechen die Leute nicht offener über Sex und sagen deutlich, was Sache ist?

Beziehungen – Alle Spielarten von Liebe

Sobald du zum ersten Mai sexuelles Verlangen für jemanden verspürst, kann daraus eine Beziehung entstehen, welcher Art auch immer. Ihr mögt euch, seid zusammen, küsst euch, habt etwas miteinander … zwischen dem ers­ten Kribbeln und einer festen Beziehung gibt es viele Schritte. Aber nicht jede Beziehung muss zu einer festen werden. Manche entwickeln sich mit der Zeit zu einer stabilen Beziehung, ande­re sind vorbei, bevor sie überhaupt begonnen haben.

Es ist nicht immer nötig, eurer Beziehung einen Namen zu geben, denn vielleicht weißt du noch nicht, ob ihr einfach nur eine Affäre habt oder mehr … die Zeit wird es zeigen.

 

Erwartungen?

In vielen Köpfen steckt noch das Muster »ver­liebt, verlobt, verheiratet« … aber wir sind jung und wir brauchen noch nicht gleich so langfristig zu planen. Ebenso wenig sollte man Liebesbeziehungen mit bloßem Sex verwech­seln und umgekehrt. Weder müssen zwei Men­schen, die seit einiger Zeit zusammen sind, zwangsläuflg miteinander schlafen, noch brau­chen zwei, die sich eben erst kennengelernt ha­ben, unbedingt auf Abstand zu bleiben.

 

Verknallt 😍

Verknallt sein oder nicht … das ist hier die Frage! Jede Beziehung, wie auch immer sie ge­nannt wird, fängt immer mit dem gleichen Dilemma an. Woher weißt du, ob dir jemand hundertprozentig gefällt? Und woher weißt du hundertprozentig, dass du dem anderen auch gefällst? Es gibt zum Glück ein paar Wege, das herauszufinden.

Bist du sicher?

Manchmal willst du einfach, dass dir jemand gefällt. Alle um dich herum sind verknallt und deswegen möchtest du auch endlich dieses aufregende, kribblige Gefühl im Bauch spüren. Du guckst dir jemanden aus … und lässt dich mitreißen! Aber irgendetwas sagt dir, da passt was nicht. Immer mit der Ruhe! Versuche, diesen Menschen näher kennenzulernen. Mach dir eine Liste, warum du glaubst, dass du ihn magst (und liste bitte nicht nur die Äußerlich­keiten auf!). Höre vor allem auf dein Bauchge­fühl und achte genau darauf, was du empfin­dest, wenn ihr zusammen seid.

Ja!

Es ist offensichtlich. Es gibt jemanden, der/die dir gefällt, du kannst gar nichts dagegen tun. Du magst seine Art, zu sprechen, wie er sich kleidet, wie er geht … Du siehst den ande­ren wie durch eine rosarote Brille, Fehler und Macken interessieren dich nicht. Wenn er nicht in deiner Nähe ist, kannst du nicht aufhören, an ihn zu denken. Und wenn ihr euch trefft, merkst du, wie sich das Kribbeln aus deinem Bauch langsam über deinen ganzen Körper zieht und dein Herz schneller schlagen lässt. Du bist verliebt!

Und der/die andere?

Das Erste, was dich beschäftigt, ist natürlich: Findet der oder die andere dich auch gut? Das Beste ist natürlich … Klarheit! Es gibt jede Menge Anzeichen, ob deine Gefühle erwidert werden oder nicht. Um das herauszufinden, checke vorsichtig die Lage, verwickle dein Objekt der Begierde in nette Gespräche und flirte ein bisschen. Achte auf die Reaktionen! Du merkst schnell, ob der andere auf deine Spielchen reagiert und mitmacht – oder nicht. Wenn nicht, akzeptiere, dass ihr nur be­freundet sein könnt …

Signale! Du hast gute Chancen, wenn er/sie ...

... total aufmerksam dir gegenüber ist und die Augen nicht von dir lässt

 

Liebe und Sex gehören nicht zwangsläufig zusammen.

Dein Körper ist ein Wunderland – erkunde ihn (und dich) ausgiebig! 😅

Es geschieht meist ganz plötzlich: Eine Berührung, ein aufreizendes Bild, oder die reine Fantasie … irgendetwas in dir erwacht zum Leben, du spürst etwas, was du bisher nicht kanntest. Es fühlt sich seltsam, aufregend, lustvoll fremd an, und vielleicht weißt du noch nicht, was es ist, ob es gut oder schlecht ist oder einfach etwas, was du ausleben und genießen solltest … Aber du spürst genau, dass du jetzt unbedingt alleine sein musst, um dieses geile Gefühl auszukosten, das dir so viel Lust auf mehr macht. Keine Angst, nur zu! Nichts geht jetzt über deine Privatsphäre! Im Bad, in deinem Zimmer, in deinem Bett unter der Decke, wenn alle denken, dass du schläfst – egal wo, wenn du alleine bist, fängst du an, dich zu streicheln und auszuprobieren, was dir gefällt. Berühre dich … lerne dich in kleinen Schritten kennen und finde heraus, was dich erregt und was dir nicht so gefällt. Und zwar von Kopf bis Fuß!

Am Anfang ist es dir vielleicht peinlich. Aber das machst du ganz allein mit dir aus. Taste dich langsam voran, in deinem Tempo. Du allein entscheidest.

DU HAST DIE MACHT!

😊

 

Mit allen Sinnen

Sexuelle Lust entsteht auf ganz unter­schiedliche Art und Weise. Unsere fünf Sinne helfen uns dabei. Traust du dich, Folgendes auszuprobieren?

Sehen: 👀
Dein Gegenüber zu betrachten und genau studieren, was alle sehen können, um dann zu entdecken, was normaler­weise den Blicken verborgen bleibt, ist ein erotisches Spiel, das unter Garantie bei­den Spaß macht. Von der ersten Verfüh­rung mit Blicken bis zu viel intensiverem Ansehen gibt es unendlich viele Möglich­keiten.

Hören: 👂
Zärtliche Worte und Liebesgeflüster tauschen, sich schweinische Wörter ins Ohr hauchen oder gemeinsam schwei­gen und sich gegenseitig atmen hören, ist absolut erregend! Wenn ihr dann noch ge­meinsam eure Lieblingsmusik hört … was willst du mehr?

Riechen: 👃
Wahrscheinlich zieht dich der Geruch deines Gegenübers an, ohne dass du es überhaupt bemerkst. Das liegt an den Pheromonen! Das sind natürliche Duftstoffe, die unser Körper, insbesonde­re unsere Sexualorgane ausströmen, um Partner anzulocken. Deswegen solltest du dich zwar waschen, aber nicht übermä­ßig mit Parfüm oder anderen künstlichen Duftstoffen besprühen.

Fühlen: 👐
Jemanden zu streicheln, ist viel mehr, als nur die Hand einfach irgendwo hinzulegen. Nimm zuerst nur eine Finger­spitze, später zwei oder drei, dann eine Hand oder beide, um deinen Partner zu streicheln und zu massieren. Schau zu, wie die Haut am ganzen Körper reagiert und sich die Härchen aufrichten . ein höchst erotisches und lustvolles Spiel.

Schmecken: 👄
Der Mund ist zu viel mehr zu gebrauchen als nur zum Lachen oder Essen! Die Berührung der Lippen und sich gegenseitig mit seinen Küssen zu schmecken, ist absolut lust- und genuss­voll. Aber der Mund ist nicht das einzige Körperteil, das du »probieren« kannst. Ebenso kannst du herausfinden, wie Hals, Schultern und jeder Winkel, jede Hautfalte deines Partners schmecken …

 

Apropos Schmecken 😜

Die Genitalien des anderen mit dem Mund, also oral zu stimulieren, ihn zu schmecken und ihn dich schmecken zu lassen … macht sehr viel Lust! Oralsex ist eines der erregendsten Spiele zu zweit. Ihr könnt euch darauf beschränken oder es als Vorspiel zum Geschlechtsverkehr einsetzen oder danach, um zu einem Orgasmus zu gelangen, wenn einer von euch nicht gekommen ist.

Fang zuerst mit Streicheleien und Zärtlichkeiten an, bevor du deinen Mund in Richtung Intimzone deines Partners bewegst, um ihn zu erregen und zu stimulieren. Entdecke die Sache mit dem Oralsex langsam und am besten Schritt für Schritt. Es geht nicht darum, sich das Glied so schnell wie möglich in den Mund zu schieben oder sofort die Spalte zu lecken, sondern eine neue Technik kennenzulernen, miteinander Spaß zu haben.

🛁

Wenn es um Oralsex geht, ist es übrigens keine schlechte Idee, vorher im Bad vorbeizuschauen und sich noch mal untenrum zu waschen, selbst wenn du morgens geduscht hast. Auf diese Weise machst du dich frisch und vermeidest unangenehme Gerüche. Falls du sehr viele Schamhaare hast und glaubst, das könnte Schwierigkeiten geben, schneid sie einfach ein bisschen kürzer. Ansonsten musst du dich bei dem Gedanken, es könnte beim Oralsex irgendein Härchen in den Mund gelangen, nicht verrückt machen.

Achtung: Wenn du Oralsex ohne Schutz hast, riskierst du, dass du dir eine sexuell übertragbare Krankheit einfängst. Wenn du in keiner festen und monogamen Beziehung lebst oder dir nicht hundertprozentig sicher bist, ob dein Partner völlig gesund ist, verwende IMMER ein Kondom oder ein Lecktuch

Willst du mehr wissen ... ? Hol dir das Buch jetzt! 😏

Hier
bestellen

»Also... Ich an deiner Stelle würde mir das nicht entgehen lassen!«

Chusita Fashion Fever